Akademie DIN ISO 29990 | Verwaltung DIN ISO 9001 | AZAV | AYA zertifiziert
Yogazeit

Der wöchentliche WAY Blog

Functional Yoga, der Weg zu einem neuen Körpergefühl

Als ob es nicht schon genug Yogastile gäbe, reden nun auch noch alle über Functional Yoga. Es soll für einen schönen Körper, eine faszinierende Ausstrahlung, bessere Fitness und außerdem ein völlig neues Körpergefühl sorgen. Klingt gut. Aber was hat es damit eigentlich auf sich?

Was ist Functional Training?

Wer erinnert sich an die gute alte Sprossenwand in der Schule, die Klimmzuggeräte, die Ringe in der Turnhalle? Würden wir noch heute an ihnen herumturnen, brauchten wir vermutlich kein Functional Training. In Physiopraxen gehören sie immer noch zur Grundausstattung.

In einer Zeit des chronischen Sitzens und entsprechendem Bewegungsmangel brauchen wir mehr denn je ein Training, das unseren Körper gemäß seinen anatomischen Funktionen und Voraussetzungen beansprucht. Genau hier setzt Functional Training an.

Die ganz natürliche Bewegung wieder lernen

„Die beste Methode, den Körper stark und gesund zu halten ist immer noch die ganz natürliche Bewegung“, schreibt Gesundheitsphilosoph Marcus Lauk in seinem Buch „Steinalt & Kerngesund“. „ Als die Menschen noch täglich weite Wege zu Fuß zurücklegten, über Stock und Stein, bergauf und bergab liefen, brauchten sie definitiv kein Functional Training. Sie haben es ja tagtäglich gemacht.“

Nicht ohne Faszien

Die Übungen im Functional Training orientieren sich an den natürlichen Bewegungen, für die unser Körper originär geschaffen ist. Muskeln, Bänder, Sehnen und auch die Faszien werden dabei angesprochen und gefordert. Im Vordergrund steht nicht mehr der Aufbau von Muskelmasse an einer bestimmten Stelle, man denke an den begehrten Waschbrettbauch, sondern ein ganzheitliches Training für den gesamten Bewegungsapparat.

Functional Yoga - die perfekte Symbiose

Stressabbau, mentale Stärke entwickeln, Fettverbrennung, Blutdruckregulierung, Entgiftung, Muskelstraffung und die Balance der Psyche sind nur einige der positiven Effekte von Yoga. „Die Medizin hat in den letzten Jahrzehnten so viele neue Erkenntnisse über den Bewegungsapparat gewonnen, die sich in den traditionellen Yogastilen noch nicht wiederfinden“, erklärt Frank André Berkel, Yogalehrer und Physiotherapeut in Palma de Mallorca und bei WAY Yoga Lehrer für Functional Yoga und Anatomie.. „Im Functional Yoga verschmilzt Tradition mit den neuesten medizinischen Erkenntnissen, das ist zeitgemäß und macht außerdem unglaublich viel Spaß!“ Als ehemaliger Kampfsportler und Tänzer hat er den Stil in seiner 30 jährigen Praxis für sich entdeckt und hält ihn für die optimale Weiterführung des traditonellen Yoga.

Ujjayi für Konzentration und Bewusstheit

Wir würden nicht von Yoga sprechen wenn nicht auch der Atem eine tragende Rolle spielen würde. Ständiger Begleiter im Functional Yoga ist Ujjayi. Die Stimmritze wird dabei leicht verengt als würde man Flüstern und es entsteht eines sanftes Geräusch bei der Atmung, ähnlich dem Rauschen des Meeres. Das verlangsamte, bewusste Atmen beruhigt den Geist und fördert die Konzentration in den Asanas, die im Functional Yoga ähnlich wie im Faszien Yoga federnd und sanft praktiziert werden.

Für Frank André Berkel gibt es keine Alternative mehr. Der immer noch ambitionierte Sportler weiß, dass er seine Leistung auch in anderen Sportarten um bis zu 80 Prozent steigern kann. Neben Kraft und Flexibiltät trägt auch das im Yoga erlernte bewusste Atmen und der ruhige Geist dazu bei.

„Functional Yoga ist für jeden, der Arme und Beine hat und sie bewegen kann“, sagt Frank André Berkel. Also nichts wie los!

Mehr über Functional Yoga und Functional Yoga in Kombination mit Yogatherapie im Interview mit Frank André Berkel.

Unsere Yogalehrerausbildung 200h/AYA auf Mallorca mit Frank André Berkel und Katharina Schlangenotto finden Sie

hier

© 2017 by WAY Yoga - Yogalehrer Ausbildung auf höchstem Niveau - www.way-yoga.de - Marion Neises

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.