Akademie DIN ISO 29990 | Verwaltung DIN ISO 9001 | AZAV | AYA zertifiziert
Yogazeit

Der WAY Blog für Yogalehrer & Yoga-Interessierte

Interview mit Christian Klix über Ashtanga Yoga

Ashtanga-Vinyasa Yoga zählt zu den ältesten modernen Yogastilen. Lest in unserem Interview mit Christian Klix worauf es im Ashtanga Yoga ankommt.

Katharina Schlangenotto hat mit Christian Klix gesprochen.

WAY YOGA: Was ist Yoga für Dich?

Christian Klix: Yoga ist die Kunst, die Wissenschaft und die Philosophie, die zum Ziel hat, den unsteten, fluktuierenden, unkontrollierbaren Geist zur Ruhe zu bringen, um sein wahres Wesen zu erleben - die Verbundenheit der individuellen Seele mit der kosmischen. Yoga ist die Erkenntnis, dass alles wahrnehmbare Teil meines Selbst ist, die Reflexion des eigenen Seins in jedem Atom, in jeder Galaxie, in jedem Wesen.

WAY YOGA: Worauf kommt es im Yoga für Dich an?

Christian Klix: Die Yoga Praxis gibt mir eine Basis, mich als atmendes und wahrnehmendes Wesen auf diesem Planeten so auszurichten, um das Wunder der Existenz jeden Tag auf´s Neue voll und ganz in mich aufzusaugen und nicht von der Identifikation mit der Persönlichkeit abgelenkt zu werden.

WAY YOGA: Du praktizierst und unterrichtest "Ashtanga Yoga". Kannst Du kurz erklären, was das ist?

Christian Klix: Ashtanga Yoga bedeutet „achtgliedriger Yogaweg", so wie er von Pattanjali im 2. Kapitel des Yogasutra vor etwa 2500 Jahren überliefert wurde. Die acht Glieder bieten viele Möglichkeiten, um sich immer wieder auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren und nicht abgelenkt zu werden. Sie sind wie die Blütenblätter einer Blume. Im Innern der Blume gedeiht der Samen des Bewusstseins.

Was heutzutage allgemein als Ashtanga Yoga bezeichnet wird, ist eine moderne Form der Yoga Asana Praxis, die von Krishnamacharya und Pattabhi Jois Anfang des 20. Jahrhunderts in Anlehnung an den von Pattanjali vor 2500 Jahren beschriebenen Weg, „designed“q wurde. Es ist eine intelligente Methode die, ähnlich allen anderen Hatha Yoga Methoden, den Körper als Ausgangspunkt für die geistige „Befreiung" ins Zentrum rückt. Diese Form der Asana Praxis ist physisch sehr kraftvoll und fordernd. Sie wird in mehreren, sukzessiv komplexer werdenden Asana- Sequenzen praktiziert.

WAY YOGA: Wie bist Du zum Ashtanga Yoga gekommen? Warum gerade dieser Stil?

Christian Klix: Auf einer Australien Reise im Jahr 2000 wurde ich in die Praxis des modernen Ashtanga Yoga eingeweiht. Seither praktiziere ich regelmäßig. Ich hatte das Glück, in all den Jahren von vielen verschiedenen Lehrern und Yogis auf vielen weiteren Reisen zu lernen. Keine andere physische Yoga Praxis schafft es so präzise den Geist zu bündeln. Um die vollen Vorteile zu genießen und die immense Kraft, die in dieser Form der Praxis verborgen liegt zu spüren, muss man ihr eine gewisse Kontinuität und Disziplin einräumen. Aber genau das ist auch gleichzeitig das Wunderbare und Erdende daran.

WAY YOGA: Was ist aus Deiner Sicht der Unterschied zu anderen Stilen?

Christian Klix: Die Symbiose aus gleichmäßigem, rhythmischen Ujjayi Atem, den fließenden Übergängen der kraftvollen Vinyasa, dem bewußten Einsatz von Bandhas und Drshti und dem Element der Wiederholung ist m. E. wie keine andere physische Yoga Praxis dazu geeignet den unsteten Geist zu zügeln und vollkommen im Hier und Jetzt anzukommen.

WAY YOGA: Für wen ist Ashtanga Yoga?

Christian Klix: Zitat Pattabhi Jois: "Jeder kann praktizieren. Junge Menschen können praktizieren. Alte Menschen können praktizieren. Sehr alte Menschen können praktizieren. Kranke Menschen und Menschen, die keine Kraft haben können ebenso praktizieren. Ausgekommen faule Menschen, faule Menschen können nicht Ashtanga Yoga praktizieren."

WAY YOGA: Wie spirituell ist Ashtanga Yoga? Für viele bedeutet Ashtanga Yoga erst einmal eine extrem physische Praxis?

Christian Klix: Ich verstehe nicht, was der zweite Teil der Frage mit der ersten zu tun hat. Aus meiner Sicht ist das eine eher landläufige Meinung. Ich kenne ebenso viele „Ashtangis", denen man überhaupt nicht ansieht, dass sie eine physische Praxis haben.

Ashtanga Yoga im Sinne von Patanjali ist vollkommen darauf ausgerichtet, dem Menschen die Erfahrung des „Yoga" - die Einheit von individuellem Bewusstsein mit kosmischem Bewusstsein zu erlangen, beziehungsweise sich darüber gewahr zu werden. Wie, das bleibt vollkommen einem selbst überlassen.

Die Methoden sind vielseitig und zahlreich, genauso bunt wie die Menschheit selbst. Natürlich ist deshalb auch das moderne Ashtanga Yoga nach Pattabhi Jois eine spirituelle Praxis, wenn man sie richtig anwendet.

Es kommt immer auf einen selbst an. Ein Werkzeug ist dazu da, um angewendet zu werden. Je länger man sich im Umgang mit dem Werkzeug übt, um so geschickter wird man. Wer sich allerdings mit dem Werkzeug, also der Methode, identifiziert, verliert sich genauso in einer Illusion, wie jemand der sein Lebensziel im Materialismus sieht. Am Ende muss man alles loslassen können, um bei der letzten Ausatmung vollkommen frei zu sein.

WAY YOGA: Wer hat Dich auf Deinem "Yoga-Weg" am meisten beeinflusst/inspiriert?

Christian Klix: Philosophisch: Die Upanishaden, Das Yoga Sutra, die Reden des Buddha, Eckart Tolle, Krishnamurti, die Hatha Yoga Pradipika, "Light on Yoga" von BKS Iyengar, die Bücher der Bihar School of Yoga.

Physisch: David Svenson, Rolf Naujokat, Mark Ansari, BKS Iyengar, Richard Freeman, Kino McGregor, Krishnamacharya und viele mehr...

Vielen Dank für das Gespräch!

Über Christian Klix

Christian Klix ist international gefragter Ashtanga- und Vinyasa Yogalehrer und seit über 15 Jahren fest mit dem Yoga verbunden. Seit 2011 ist er Yogalehrer für Ashtanga Yoga und Vinyasa Yoga und Ausbilder für die Bereiche Asana Methodik und Yoga-Philosophie. Er leitet weltweit Workshops zu diesen und anderen Themen und lehrt bei WAY YOGA in Teilen der modularen Ausbildung M1 bis M5.

Die Fragen stellte Katharina Schlangenotto.

Unsere Ashtanga Yoga Ausbildung "Taking roots to fly" mit Christian Klix und Marion Neises finden Sie

hier

© 2018 by WAY Yoga - Yogalehrer Ausbildung auf höchstem Niveau - www.way-yoga.de | Werden Sie jetzt Yogalehrer ! - Marion Neises

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok