Akademie DIN ISO 29990 | Verwaltung DIN ISO 9001 | AZAV | AYA zertifiziert

WAY YOGA | Wiki

Im März 2016 starteten wir unser WAY-YOGA WIKI und möchten damit allen Yogis mehr Infos zum Thema Yoga zur Verfügung stellen. Alle WAY Kursteilnehmer können an unserem WIKI mitschreiben.

Besondere Arbeiten werden hier veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass die hier veröffentlichten Texte dem Copyright-Schutz unterliegen und bei Verwendung mit dem entsprechendem Vermerk auf die Quelle und Nennung des Verfassers gekennzeichnet werden müssen.

Kontakt & Buchung

  • Tel: 0611 - 9716 18 65
  • Fax: 06131 - 3274 539 23
  • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Veden

Die Veden sind die klassischen indischen Schriften.

Die Veden werden wiederum eingeteilt in vier Hauptschriften:

Jede dieser vier Hauptveden gliedert sich wiederum in vier Teile:

  • Samhitas
  • Aranyakas
  • Brahmanas
  • Upanischaden
Die Upanischaden, eine der bedeutendsten Schriften des Yoga, sind also ein Teil der Veden und keine Extraschrift. Die Veden sind die ältesten ursprünglichen indischen Schriften. Sie werden auch Shruties genannt. Shruti heißt wörtlich das Gehörte, wobei damit nicht gemeint ist, dass man es mit den Ohren gehört hat, sondern, wie wir im Deutschen sagen würden, man hat es irgendwie erfahren.

Veden bedeutet Wissen, das die Rishis erfahren haben. Es wurde ihnen in der Meditation offenbart. Diese Weisheitstexte sind durch lange Meditationen entstanden.

Die Rishis, die Seher, die damals gelebt haben, haben mehrere Tage und Stunden in Höhlen zurückgezogen gelebt und haben das sogenannte kosmische Wissen erfahren. Diese Schöpfungsmythen gelten heute als die wichtigsten Grundlagen der indischen Philosophie.

Die Veden wurden von dem Waisen Vyasa gesammelt und aufgeschrieben. Die Upanischaden bilden den Jnana Kanda, den Teil der Veden, bei dem es um Wissen und Weisheit geht. 

Sie stellen den sogenannten metaphysischen philosophischen und auch yogischen Abschnitt der Veden dar, indem grundlegende Fragen der menschlichen Existenz behandelt werden:

  • Wer bin ich?
  • Woher komme ich?
  • Wohin gehe ich?
  • Wozu existiert die Welt?
  • Was ist das Ganze?
Die Inhalte der Upanischaden sind zusammengetragen worden von Menschen, die beisammen gesessen haben.
Upanishad heißt im wörtlichen Sinne übersetzt: Ich sitze bei jemandem, ich sitze neben jemandem.

200h AYA Jahresausbildung

ab 2.499€ an neun Wochenenden zum AYA zertifizierten Yogalehrer ausbilden lassen.

Zur Ausbildung

© 2017 by WAY Yoga - Yogalehrer Ausbildung auf höchstem Niveau - www.way-yoga.de - Marion Neises

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.