Akademie DIN ISO 29990 | Verwaltung DIN ISO 9001 | AZAV | AYA zertifiziert
Yogazeit

Der WAY Blog für Yogalehrer & Yoga-Interessierte

Yogalehrer Ausbildung in den Bergen oder am Meer, wo ist die Luft gesünder?

Immer mehr Yogalehrer Ausbildungen und Yoga Retreats finden an einem dieser Orte statt. Vor allem Menschen mit bestimmten Krankheitsbildern suchen in der Heilkraft der Berg- und Meeresluft Linderung Ihrer Schmerzen.

Heilungsprozesse können durch die Luftzusammensetzung dieser kraftvollen Naturorte angeregt werden. Der Mensch kommt nicht nur energetisch aufgeladen zurück, sondern auch die Blutzusammensetzung hat sich verändert.

In den Bergen

Forscher an der Universität Zürich haben in einer Studie herausgefunden, dass die Bergluft einen positiven Einfluss auf den Kreislauf hat und vor Herzinfarkt schützt. Diese Schutzfunktion hängt mit dem vorherrschenden „Reizklima“ in den Bergen zusammen, so die Vermutung der Mediziner. Der körperliche Abwehrmechanismus wird durch die dünne, trockene Luft und eine erhöhte Sonneneinstrahlung aktiviert. Und auch bei anderen negativen Auswirkungen des hektischen Alltags führt dieser Umstand zu einem besseren Befinden. Zudem hat eine Vergleichsstudie aus Griechenland ergeben, dass das Lebensalter der Bewohner mit den Höhenmetern steigt. Eine Erhebung der Universitätsklinik München ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die dünne Luft in den Bergen sich auf den Hunger auswirkt. Der geringere Sauerstoffgehalt, so die Studie, würde den Appetit zügeln. Übergewichtige Probanden haben in einer Woche 1.5 Kg abgenommen, ohne Sport zu betreiben. Weiterhin bietet die Bergluft für Allergiker die Möglichkeit, endlich wieder durchzuatmen. Für Menschen mit Atemwegserkrankungen wirkt sie sich entspannend auf den Organismus aus.

Am Meer

Das ganz spezielle Klima am Meer setzt sich unter anderem aus den Faktoren Wind, UV-Strahlung, Salz, Temperatur und Luftfeuchtigkeit zusammen. Unser Organismus wird durch die kühle, teils intensive Brise gefordert und gefördert. Nach kurzer Zeit passt sich der Körper an das raue Klima an und wird dadurch abgehärtet. Der Wind wirkt sich schonend aus, die Haut wird gekühlt und lässt Juckreiz mindern. Zudem entlastet die nicht so schwüle Luft, falls Sie Herz- oder Kreislaufprobleme haben.

Außerdem atmen Sie das maritime Aerosol ein. "Es enthält Salzwassertröpfchen, die sich je nach Größe im Nasen-Rachen-Raum anreichern oder bis in die Lungenbläschen vordringen", erläutert Reinhard Patzke, Oberarzt an der DRK-Nordsee-Reha-Klinik Goldene Schlüssel in St. Peter-Ording. Das Salzgemisch ist ein Reizfaktor, durch den sich Schleim aus den Atemwegen löst und Sie tiefer Luft holen lässt. Haben Sie Asthma, eine chronische Bronchitis oder Nasennebenhöhlenentzündung, dann kann das Meeresklima die Beschwerden lindern. Allergikern kommt zugute, dass die Luft am Meer arm an Pollen und Schadstoffen ist – ein schonender Effekt.

Bis zu zwei Gramm Salz lagern sich nach einem Strandspaziergang auf Ihrer Haut ab. Das löst Schuppen und wirkt leicht entzündungshemmend. Gleichzeitig beeinflusst das Sonnenlicht bestimmte Prozesse in der Haut. Die UV-Strahlung fördert unter anderem die Ausschüttung von körpereigenem Cortisol, das Entzündungen eindämmt. Zusätzlich wird Vitamin D in der Haut gebildet, welches mit dem Immunsystem interagiert.

"Durch diese Effekte können sich die Symptome einer Schuppenflechte oder einer Neurodermitis bessern", sagt Professor Carsten Stick, Direktor des Instituts für medizinische Klimatologie an der Universität Kiel.

Neurophysiologische Erkrankungen können abklingen und bei Schlafstörungen ist ein Aufenthalt am Wasser ebenfalls förderlich.

Auch unsere Yogalehrer Ausbildungen finden immer öfter am Meer oder in den Bergen statt. Unsere Teilnehmer berichten nach intensiven Pranayama Übungen an einem dieser Orte von der Zunahme von Energie und Wohlbefinden.

Yogalehrer Ausbildung in den Bergen oder am Meer? Wo zieht es Sie hin?

Nun, die große Frage, für welche Destination sollten Sie sich entscheiden? Hierfür gibt es leider keine universelle Antwort. Ob in den Bergen oder am Meer – in beiden Umgebungen eignet sich Yoga hervorragend und ist für Ihre Gesundheit besonders gut. Am Ende bleibt es eine Frage des Geschmacks.

Wer sich in zauberhaften Landschaften in der alpinen Bergwelt oder am Meer selbst ganz neu erfahren möchte, sollte sich mit Way Yoga auf die Reise begeben. Von der Nordsee bis nach Tirol, von Malta bis Bali, wir haben für jeden das passende Angebot.

© 2018 by WAY Yoga - Yogalehrer Ausbildung auf höchstem Niveau - www.way-yoga.de | Werden Sie jetzt Yogalehrer ! - Marion Neises

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok