Akademie DIN ISO 29990 | Verwaltung DIN ISO 9001 | AZAV | AYA zertifiziert

WAY YOGA | Wiki

Im März 2016 starteten wir unser WAY-YOGA WIKI und möchten damit allen Yogis mehr Infos zum Thema Yoga zur Verfügung stellen. Alle WAY Kursteilnehmer können an unserem WIKI mitschreiben.

Besondere Arbeiten werden hier veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass die hier veröffentlichten Texte dem Copyright-Schutz unterliegen und bei Verwendung mit dem entsprechendem Vermerk auf die Quelle und Nennung des Verfassers gekennzeichnet werden müssen.

Kontakt & Buchung

  • Tel: 0611 - 9716 18 65
  • Fax: 06131 - 3274 539 23
  • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sollte ein Yogi Vegetarier sein ?

Unter den Yogis wird darüber diskutiert, ob man, wenn man nach der Yoga-Philosophie leben möchte, Fleisch und Fisch bzw. Lebensmittel tierischen Ursprungs überhaupt essen darf.

Nach der Empfehlung des Ahimsa, der Gewaltlosigkeit soll man keine Gewalt ausüben, kein Leid antun gegenüber anderen Lebewesen. Damit ließe sich rechtfertigen, dass ein Yogi zum Veganer oder zumindest zum Vegetarier werden sollte.

Jedoch wird nur verlangt, diesen Lebensempfehlungen des Yoga-Sutra soweit zu folgen, wie es dem Einzelnen möglich ist. Demgegenüber steht die Achtsamkeit mit sich selbst. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, wie weit er hier gehen kann und will und was er zur Gesunderhaltung seines Körpers und seines Geistes benötigt.

Außerdem ist der Verzicht auf tierische Produkte gar nicht für alle Menschen möglich.
In den nördlichen Ländern, wo es in den Wintermonaten schwierig ist an frisches Obst und Gemüse heranzukommen mussten die Menschen zumindest in früheren Zeiten, zwangsläufig auf tierische Produkte zurückgreifen um nicht zu verhungern. Heute mit Tiefkühlkost und Konserven ist es zwar fast überall auf der Welt möglich, sich rein pflanzlich zu ernähren, jedoch kommt es glaube ich darauf an, so wenig und schonend wie möglich Gewalt gegenüber anderen Lebewesen auszuüben.

Dazu gehört, sich Gedanken zu machen, wie die Tiere, die auf meinen Teller kommen sollen, gelebt haben und wie sie geschlachtet wurden.

Da Yoga nicht dogmatisch ist, besteht kein Verbot, tierische Produkte zu konsumieren. 

200h AYA Jahresausbildung

ab 2.499€ an neun Wochenenden zum AYA zertifizierten Yogalehrer ausbilden lassen.

Zur Ausbildung

© 2017 by WAY Yoga - Yogalehrer Ausbildung auf höchstem Niveau - www.way-yoga.de - Marion Neises

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.