Akademie DIN ISO 29990 | Verwaltung DIN ISO 9001 | AZAV | AYA zertifiziert
Yogazeit

Der WAY Blog für Yogalehrer & Yoga-Interessierte

"Eat your greens" - mit der regionalen Vitaminbombe Mangold

Auch wenn es das Gemüse äußerlich nicht vermuten lässt, gehört der Mangold zu den Rüben. Im Unterschied aber zu beispielsweise der Roten Bete werden nicht die Wurzeln, sondern die Blätter verzehrt.

Diese können sowohl roh als Salat verspeist, gekocht oder gedünstet werden oder aber sie sind im grünen Smoothie eine leckere Zugabe. Von Juni bis Oktober hat das Blattgemüse, das es in unterschiedlichsten Farben zu kaufen gibt, bei uns Saison.

Mangold enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, wie beispielsweise Folsäure und Vitamin C. Das enthaltene Vitamin C stärkt das Immunsystem, hält Körper und Geist fit und fördert somit die Konzentration. Und gerade aus diesem Grund stellt Mangold eine fabelhafte Ergänzung zur Yogapraxis dar, deren Ziel es unter anderem ist, die Achtsamkeit mit sich und seiner Umwelt zu fördern.

Da sich zudem viele Yogis vegetarisch oder vegan ernähren, ist Mangold ein idealer Lieferant von Eisen, dessen Aufnahme in Kombination mit Vitamin C besonders wirkungsvoll ist.

Und nicht zuletzt weist Mangold sekundäre Pflanzenstoffe auf, denen eine gesundheitsfördernde Wirkung zugesagt wird. So kann mithilfe des Blattgemüses auch zur heißen Jahreszeit der allseits bekannten Sommergrippe entgegengewirkt werden.

Wie beim Spinat ist es auch in Hinblick auf den Mangold wichtig, diesen frisch und knackig einzukaufen und direkt zu verarbeiten. Kurz blanchiert kann dieser dann sogar auch gut eingefroren werden.

Mangold-Pesto:
  • Das Grün einiger Stangen Mangold
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 70 g Walnüsse
  • optional Parmesan oder Hefeflocken
  • 1-2 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung

Walnüsse (oder andere Nüsse deiner Wahl) in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Mit allen anderen Zutaten in eine Küchenmaschine oder ein Mixer geben und zu einer feinen Masse pürieren. Die Menge des Öls hängt von der gewünschten Konsistenz ab.

Das Pesto schmeckt ausgezeichnet zu Zucchini-Nudeln oder auch auf einem Avocado Brot. Die weißen Stiele des Mangolds landen hierbei nicht auf dem Kompost, sondern eignen sich zum Beispiel als Zugabe zu einer bunten Gemüsepfanne.

© 2018 by WAY Yoga - Yogalehrer Ausbildung auf höchstem Niveau - www.way-yoga.de | Werden Sie jetzt Yogalehrer ! - Marion Neises

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok